crystal

#20 Crystal

Herzlich willkommen zu einer neuen Episode Sucht und Ordnung. Schön dass ihr wieder da seid. Ich freue mich sehr. Es ist die zwanzigste Episode. Leute 20 Episoden, das ist schon verrückt und dabei hat es angefangen mit dem Gequatsche eines Druffi´s. So langsam langsam entwickelt sich das allerdings zu einer ganz coolen Geschichte hier, meiner Meinung nach und auch durch das Feedback. Lasst uns aber nun mit der Episode starten. Thema diesmal ist Crystal

Was war die Woche los?

Bestimmt habt ihr es im Titel gelesen, es geht um Crystal Meth, Methamphetamin, und bevor wir darauf so ganz eingehen, möchte ich wie immer so ein bisschen erläutern was ist denn eigentlich die letzten Tage passiert. Ich möchte als erstes hier mal einen shout out an Chris aus der Episode 16 geben. Er war ja nun wirklich etwas fertig mit der Welt aber ist derzeit in der Entgiftung und zwar freiwillig. Riesen Respekt dafür an dich Chris, dass du das Thema angehst und wenn du dann in der Therapie bist, wird es wie versprochen einen zweiten Drugtalk mit dir geben. Am Freitag war mein erstes Einzelgespräch in der Drogentherapie und dort haben wir so ein bisschen über Ziele gesprochen.

Was, wo und wie kommt in der nächsten Episode. So viel sei gesagt, es sind eher Lebensziele als Therapieziele. Montag war das Gruppengespräch und dazu habe ich ja gestern oder vorgestern die Episode Stress rausgebracht. Falls ihr die Episode nicht gehört habt solltet ihr das tun. Sehr informativer Input. Es wird in den nächsten Wochen einen Drugtalk mit Dominik Forster geben. Er hat das Buch „Kristal.klar“ geschrieben und leistet an Schulen in ganz Deutschland Präventionsarbeit. Darf man sich drauf freuen.

Crystal Meth

Was ist das eigentlich? Meth ist eine synthetisch hergestellte Substanz und zwar aus der Stoffgruppe Amphetamine und man nutzt es in der Medizin aber natürlich, warum sollte das sonst hier in Episode sein, auch missbräuchlich als Droge. Der eigentliche Name, weil es auf Amphetamin-Basis stattfindet, ist Methamphetamin oder Methylamphetamin. Wir kennen das als Crystal Meth, Meth, Ice, Crystal oder damals als es in der Armee schon verwendet wurde, als Panzerschokolade. Crystal wird aus Ephedrin und Pseudoephedrin hergestellt. Das ist ein Stoff aus der Asthma Medizin. In der Regel wird es als Kristalle verkauft die man dann klein macht aber auch in Pillenform oder als Dragees. Neben dem Ephedrin befinden sich Substanzen in Meth die bei der Herstellung entstehen oder einfach Streckmittel.

Wenn wir auf die Geschichte von Crystal gucken, dann ist es 1893 durch einen japanischen Chemiker synthetisiert worden und wurde 1919 dann mit Ephedrin in der Reinform durch den Chemiker Ogata kristallisiert und 1921 wurde das ganze Ding dann patentiert. Für die Pharma-Unternehmen war Crystal ein ganz normaler pharmazeutischer Stoff um in Medikamenten vor zu kommen. Es sollte gegen Müdigkeit eingesetzt werden und wie viele chemische Substanzen auch zum Appetit hemmen, zum Abnehmen. In Deutschland wurde ab 1934 in den Temmler-Werken, die hier in Berlin waren, das ganze erforscht und 1937 hier auch patentiert und zwar unter dem Markennamen Pervitin. Pervitin kennen wir noch, die sogenannte Hausfrauen-Schokolade. Das war nichts anderes als Meth.

Später hat man dann das Ganze im Krieg verwendet, im zweiten Weltkrieg. Hermann Göring hat Crystal in der Reichsarmee als Panzerschokolade oder als Fliegermarzipan unter die Soldaten gebracht damit die halt lange wach waren und somit lange kämpfen konnten. Pervitin-Tabletten sind regelmäßig genommen worden, das ist gut für die Truppe und außerdem wollte man ja einen Weltkrieg verlieren. 😉

Woher kommt denn das Crystal Meth?

Gerade im Dreiländereck ist es schon seit Jahren sehr einfach an Crystal zu kommen. Der Weg nach Tschechien ist nicht weit und früher kam Meth aus Tschechien, aus sogenannten Untergrundlaboren. Jetzt könnte man annehmen, eine Substanz die im Labor hergestellt wird muss doch rein sein. Das ist leider falsch, denn meistens wird es in ganz normalen Mietwohnungen unter den schäbigsten Bedingungen hergestellt.

Das ist in der Herstellung günstig und maximiert den Gewinn. Da steckt eine riesige Maschinerie hinter und die will natürlich nichts anderes als Geld generieren. Es wird einfach mit den günstigsten Mitteln gearbeitet. Ihr werdet genug Dokumentationen zum Thema finden und dann schaut euch die Verhältnisse mal an. In einer dieser Dokus wird ein Dealer interviewt. Er sagt, dass das Meth schon lange nicht mehr nur aus Tschechien kommt. Es wird mittlerweile genauso hier in Deutschland hergestellt aber auch in Frankreich und Belgien. Die Vertriebswege kennen da europaweit überhaupt gar keine Grenzen mehr.

Wirkung

Lasst uns mal auf die Wirkung von Meth-Amphetamin schauen. Die Wirkung ist erstens komplett unabhängig von der Dosis. Sie ist immer dieselbe und da kommt es natürlich so ein bisschen immer auf die psychische Verfassung an, auf das Setting des Users und auf das Umfeld. Charakteristisch ist, dass man ein gesteigertes Selbstbewusstsein hat. Was richtig hart ist weil es viel weniger benötigt als bei Speed. Also die Dosis kann wesentlich geringer sein als bei Speed und hat trotzdem eine viel stärkere Euphorie, viel größere Glücksgefühle. Dieser Schub und dieses Gefühl, dass man die ganze Welt regeln könnte. Auch ein stärkeres sexuelles Verlangen kann auftreten und das Gefühl viel länger zu können. Gerade für uns Männer ist das ja immer so ne wichtige Sache.

Crystal stimuliert das zentrale Nervensystem und deswegen haben wir die erhöhte Ausschüttung Dopamin und Adrenalin. Manchmal nach langen Konsumzeiten kann es sein, dass der Rücken einem weh tut, die Nieren auch und alles ist so ein bisschen eklig. Die Körpertemperatur steigt an und das Herz wird schneller. Der Puls wird schneller, der Blutdruck wird schneller, der Stoffwechsel wird schneller und die Pupillen werden groß wie Teller. Wie bei fast allen chemischen Substanzen kriegt man oft ein Laberflash oder es kann jedenfalls dazu kommen. Je nachdem wie routiniert man da schon ist flacht so etwas natürlich ab. Die Leistungsfähigkeit wird gesteigert. Man hört das ganz oft, dass Leute durch Leistungsdruck zu Crystal greifen und diesen Grund des Konsums kann ich nur bestätigen. Bei mir war es halt Kokain.

Einmal ballern und du bist sofort abhängig. Das glaube ich nicht. Das ist bei keiner Substanz so. Meiner Meinung nach ist das Propaganda um Angst zu machen. Eine ordentliche Aufklärung, also was ich hier gerade versuche, so glaube ich, ist wesentlich erfolgreicher. Wenn ein mündiger Mensch versteht was diese oder jene Substanz mit ihm macht, dann kann er doch viel besser abschätzen oder er das wirklich möchte.

Wie wird Crystal konsumiert?

Crystal kann man auf verschiedene Weisen konsumieren. Das Bekannteste glaube ich ist das Schniefen. Nasal wird die Substanz im Voraus klein gemacht und dann durch ein Röhrchen gezogen. Man sollte etwas auf seine Nase aufpassen denn die Schleimhäute können schnell austrocknen. Außerdem würde ich euch raten, nicht mit einem Schein zu ziehen auch wenn ich das damals immer getan hab. Man weiß halt nicht wie viele Menschen den schon vorher in der Hand hatten und wenn man sich mal Gedanken darüber macht wie es um die Hygiene nach dem Toilettengang steht bei vielen Menschen, dann wird einem bewusst, dass mit einem Schein zu konsumieren schon sehr ekelhaft ist. Dafür gibt’s Edelstahlröhrchen oder noch besser welche aus Glas.

Zum Thema Safer-Use haben der Typ vom Viertelkollektiv und Adriano von RushSleepCrackRepeat dieses Jahr ein tolles Projekt laufen. Schaut da gern mal vorbei.

Beim intravenösen Konsum spritzt man sich die Substanz. Das bewirkt eine schnellere Wahrnehmung der Wirkung. Meist ist die Wirkung auch intensiver. Beim Spritzen ballert es wirklich innerhalb von Sekunden. Beim Rauchen verhält es sich ähnlich zum Schniefen. Hier kann es jedoch zu massiven Beschädigungen der Lunge kommen. Das sollte jedem klar sein. Am gesündesten ist es gar nicht zu konsumieren aber wenn ihr es unbedingt wollt, dann achtet bitte wenigstens auf sauberen Konsum. Heißt immer neues Spritzbesteck, saubere Unterlagen, Röhrchen statt Scheinen usw.

Im Körper also in unserem System ist Crystal natürlich nachweisbar. Je nach Art des Konsums dauert es unterschiedlich lange bis es abgebaut bzw. ausgeschieden wird. Im Blut ist es am kürzesten nachzuweisen. In der Regel innerhalb der nächsten 24 Stunden bei einer Line. Da es selten bei einer Line bleibt wohl eher etwas länger. Im Urin 2 Tage bis zu einer Woche. Naja und bei einer Haarprobe ist der Konsum locker noch ein Jahr nachzuweisen. Christoph Daum lässt grüßen.

Nebenwirkungen

Hier müssen wir Langzeitnebenwirkungen und Kurzzeitnebenwirkung besprechen. Gerade bei nasalen Konsum ganz normal ist, dass es zu einem starken Brennen im Nasenbereich, in den Nasenschleimhäuten oder auch in der Rachenschleimhaut kommt. Es läuft bitter runter im Rachen und kann dem entsprechend auch Verletzungen dieser Schleimhäute verursachen. Kurzzeitnebenwirkungen sind ebenso Nervosität, Unruhe, ein Zittern des ganzen Körpers, das Kurzzeitgedächtnis leidet und starke Herzrhythmusstörungen können hervorgerufen werden. Dein Herz schlägt natürlich immer schneller. Du kriegst Schub. Es kann zu Kopfschmerzen kommen und zu Muskelschmerzen, Deine motorischen normalen Fähigkeiten können komplett eingeschränkt sein. In Verbindung mit Alkohol ist es möglich, dass man leichter aggressiv wird. Je nachdem wie Alkohol auf einen wirkt. Es gibt welche die werden lustig und andere werden aggressiv.

Überdosierung

Eine Überdosierung kann zu Fieber führen. Man fängt an übermäßig zu schwitzen, dein Mund wird trocken, du kriegst einen Blutdruckabfall, Schwindelgefühle und Angstzustände können auch auftreten. Gerade durch Schlafmangel kann es zu Paranoia und Halluzinationen kommen. übrigens selbst wenn man nicht konsumiert und mehrere Tage durchmacht. Dann entwickelt der Körper selbst Substanzen die einen halluzinieren lassen. Generell muss man sagen, Crystal ist kein Diätmittel, chemische Drogen sind keine Diätmittel auch wenn sie gerne dahingehend missbraucht werden.

Langzeitnebenwirkungen

Die Langzeitnebenwirkungen sind ein bisschen krasser. Da kann es zu Hirnblutungen kommen, zu Schlaganfällen, zu Lähmungen, das Nervensystem verliert immer mehr die Fähigkeit Adrenalin und Dopamin ausschütten weil die Rezeptoren ja die ganze Zeit blockiert sind und es kann natürlich auch zu Psychosen kommen, des Weiteren zu nicht mehr behebbaren Depressionen. Ein starker Gewichtsverlust ist zu erwarten. Wenn du die ganze Zeit drauf bist hast du dementsprechend keinen Hunger. Der Körper kriegt keine Nährstoffe und das Abwehrsystem, also unser Immunsystem wird extrem geschwächt. Die Infektionsanfälligkeit ist wesentlich höher und dementsprechend reagiert der Körper mit Hautentzündungen. Magenschmerzen bis hin zum Magendurchbruch sowie Nierenschäden, Zahnschmerzen und innere Blutungen können auftreten.

Der soziale Aspekt ist auch nicht zu vernachlässigen. In der Regel isoliert man sich, bespricht seine Probleme und den damit verbundenen Konsum nicht mit seinen Liebsten. Das hat zur Folge, dass die sich irgendwann abwenden oder versuchen um euch zu kämpfen und es immer wieder zu Streitigkeiten kommt.

Film und Serientipp

Mein Kumpel Frank hat mir den Film „Beautyful Boy“ empfohlen. Es geht hier um einen Vater der um seinen drogensüchtigen Sohn kämpft. Dieser hat ein Methproblem. Echt sehenswert ich möchte hier natürlich nicht spoilern. Die Serie die mir sofort zu Meth einfällt ist natürlich Breaking Bad. Absoluter Kult und über Walther White und Jesse brauch ich euch auch nicht viel erzählen. Ich gehen davon aus ihr kennt die Serie.

Büchertipps

Dominik Forster, mit dem ich auch einen Drugtalk gemacht habe (hier klicken um zur Folge zu kommen ), hat das Buch crystal.klar (hier gehts zu seiner Webseite) geschrieben. Ich selbst hab es, bin aber gerade noch an einem anderen Titel und werde es im Anschluss beginnen. Mein Tipp für euch!

Wenn dir diese Episode gefallen hat, freue ich mich natürlich auf deinen Kommentar, deine Gedanken zum Thema.

Beste Grüße, Roman

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 6 =

Scroll to Top